Mit einer Schülerpatenschaft ermöglichen Sie Kindern in Not den Start in eine hoffnungvsolle Zukunft.

Obwohl es in Burkina Faso eine zehnjährige Schulpflicht gibt, hat die über 25-jährige Bevölkerung durchschnittlich nur 1.4 Jahre lang die Schule besucht. Damit ist es weltweit das Land mit der kürzesten Schulbesuchsdauer. Rund zwei Drittel der Bevölkerung können weder lesen noch schreiben. Fast die Hälfte der 21 Millionen Einwohner*innen ist jünger als 15 Jahre alt und mehr als 40 Prozent leben unter der absoluten Armutsgrenze.

 

Zwar ist der Unterricht in den staatlichen Schulen kostenlos, doch die Eltern müssen für diverse Einschreibe- und Verwaltungsgebühren, Schulmaterial und Uniformen selbst aufkommen. Das ist für viele Familien, welche von weniger als einem Franken pro Tag leben, nicht möglich. Ausserdem gibt es vor allem in den ländlichen Regionen nicht genug Schulen. Wenn sich die Eltern entscheiden müssen, werden eher die Jungen eingeschult, da sie für die finanzielle Sicherheit ihrer Familien verantwortlich sein werden. Dies führt dazu, dass Mädchen und Frauen noch immer einen niedrigeren Stellenwert in der Gesellschaft und kaum eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben haben.

 

Im Rahmen unserer Bildungsprogramme in diversen Regionen des Landes unterstützen wir Kinder und Jugendliche aus der ärmsten Bevölkerungsschicht während ihrer gesamten Bildungslaufbahn. Dabei richten wir einen besonderen Fokus auf die Förderung von Mädchen und jungen Frauen, um auch ihnen ein unabhängiges Leben zu ermöglichen. Bildung senkt das Risiko für Zwangsheirat und frühe Schwangerschaften. Je höher der Bildungsstand einer Frau ist, desto niedriger ist ihre Geburtenrate, was zur Entlastung des Bildungssystems führt.

 

Jede Schülerpatenschaft hilft, noch mehr Kindern und Jugendlichen in Not den Start in eine hoffnungsvolle Zukunft zu ermöglichen. Zudem erhalten viele ihre einzige warme und reichhaltige Mahlzeit am Tag in der Schulkantine, weshalb diese Patenschaft auch eine Ernährungssicherheit bedeutet. Für weite Schulwege stellen wir zusätzlich Fahrräder zur Verfügung. Wie alle unsere Patenschaften werden auch die Schülerpatenschaften anonym gehandhabt. Wir informieren Sie gerne in unseren Newslettern über erzielte Erfolge.

 

>Wieso werden die Schülerpatenschaften anonym gehandhabt?

>Wie kann ich sicher sein, dass meine Patenschaft zur Gänze ankommt?


Hiermit übernehme ich folgende Anzahl Schülerpatenschaften zu jeweils 150 Franken jährlich

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Für Überweisungen aus FL und CH

LGT Bank in Liechtenstein AG

BLZ: 8810 / Konto: 0176 434.027

IBAN: LI72 0881 0000 1764 3402 7

BIC (SWIFT): BLFLLI2X

Für Überweisungen aus dem EU-Raum (Euro-Konto)

LGT Bank in Liechtenstein AG

IBAN: LI77 0881 0000 1764 3403 4

BIC (SWIFT): BLFLLI2X


Übernahme einer Patenschaft

Es gibt keine vertragliche Bindung. Für eine optimale Planung, bitten wir Sie jedoch, den Patenschaftsbeitrag solange verlässlich zu bezahlen bis Sie die Patenschaft schriftlich oder mündlich bei uns widerrufen.


Verwendung Ihrer Untersützung

Ihr Patenschaftsbeitrag wird vollumfänglich für Schulbildungen für Kinder in Not eingesetzt. Es erfolgen keine Abzüge für administrative Aufwände.


Zahlungsmodus

Es ist ganz Ihnen überlassen, ob Sie jährlich, halbjärlich, vierteljährlich oder monatlich spenden möchten. Um die administrativen Kosten möglichst gering zu halten, verzichten wir auf Rechnungen und empfehlen Ihnen einen Dauerauftrag bei der Bank einzurichten.


Berichterstattung

In unserem Jahresbericht, der jeweils im Frühjahr an alle PatInnen und GönnerInnen zugestellt wird, veröffentlichen wir diverse Informationen über die erzielten Resultate. Gleichzeitig erhalten Sie auch die Spendenbestätigung für Ihre Steuererklärung.


Beendigung der Patenschaft

Natürlich sind wir an einer langfristigen Unterstützung Ihrerseits interessiert, welche uns eine bessere Planung ermöglicht. Trotzdem können Sie jederzeit ohne Begründung die Patenschaft niederlegen, indem Sie uns kurz mündlich oder schriftlich informieren.


News

> Februar 2024

Unser Jahresbericht 2023 ist online.

> Januar 2024

Wir sind im neuen Verzeichnis zu finden

Folgen Sie uns